Kinderbetreuungszuschuss des Arbeitgebers wurde auf EUR 1.000,00 angehoben!

Mit dem am 29. Juli 2013 veröffentlichen Bundesgesetzblatt, wird rückwirkend der maximale Kinderbetreuungszuschuss den ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern oder einer bestimmten Gruppe von Arbeitnehmern gewähren darf von EUR 500,00 auf EUR 1.000,00 pro Kind und Kalenderjahr angehoben. Diese Regelung gilt rückwirkend ab dem 1. Jänner 2013.

Unter folgenden Voraussetzungen ist der Zuschuss des Arbeitgebers für Kinderbetreuung lohnsteuer-, sozialversicherungs- und lohnnebenkostenfrei:

  • Für das bezuschusste Kind, steht mehr als 6 Monate im Kalenderjahr Familienbeihilfe zu;
  •  Das Kind hat zu Beginn des Kalenderjahres das zehnte Lebensjahr noch nicht vollendet;
  •   Die Betreuung erfolgt in einer öffentlichen / privaten Kinderbetreuungseinrichtung, die den landesgesetzlichen Vorschriften über Kinderbetreuungseinrichtungen entspricht (z.B. Kindergarten, Hort), oder durch eine pädagogisch qualifizierte Person, ausgenommen haushaltszugehörige Angehörige;
  •  Der Zuschuss des Arbeitgebers wird direkt an die Kinderbetreuungseinrichtung bzw. an die Betreuungsperson bezahlt oder in Form von Gutscheinen, die nur bei institutionellen Kinderbetreuungseinrichtungen eingelöst werden können, an die Arbeitnehmer ausgegeben.

Der Vorteil für den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer ist, dass durch diesen Zuschuss weder Lohnsteuer, Sozialversicherung noch Lohnnebenkosten anfallen und dies ist mit einer Erhöhung des Nettogehaltes gleichzustellen.

Beispiel:

Die Kosten für Kinderbetreuung eines Kindes im Kindergarten inklusive Essen und Bastelbeitrag betragen EUR 3.000,00. Der Zuschuss des Arbeitgebers beträgt EUR 1.000,00. Somit können noch EUR 2.000,00 in der Steuererklärung des Elternteils als außergewöhnliche Belastungen abgesetzt werden.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>